Kinderhilfe-Kenia

Informieren

Aktiv werden

Spenden

Service

Über uns

Startseite Aktuelles Reports Impressum Kontakt Mobil Barrierefrei Grafik

29.04.2013 Wenn kleine Träume wahr werden

Trafen sich mit Angela Roy...

Regina Hartje-Specht und Heinz G. Gehnke vom Vorstand der Kinderhilfe (Foto: Gudrun Gehnke)

Angela Roy unterstützt die Kinderhilfe
Alle großen Hilfsorganisationen haben Botschafter, die sich aktiv für die Hilfe in Not geratender Menschen einbringen. Die Presse ist dabei, wenn Kinderheime eröffnet oder Schulen gebaut werden. Die Kinderhilfe Kenia mit Sitz in Rotenburg (Wümme) hatte es bisher nicht so leicht, um Unterstützung zu werben. Das könnte sich aber schon bald ändern, denn mit der Schauspielerin Angela Roy hat eine sehr prominente Person ihre Hilfe zugesagt. Sie will sich aber zunächst noch in Kenia vor Ort informieren, bevor sie ihre persönlichen Aktivitäten startet.
Fast eine Stunde hat Heinz G. Gehnke mit der Frau telefoniert, die in den vergangenen Wochen mit Filmen wie "alles Chefsache" oder "Harry nervt" zusammen mit Günther Maria Halmer für beste Fernsehunterhaltung gesorgt hat. "Sie wollte sich zunächst über alle Einzelheiten informieren und wissen, was sie denn tun könne", so Gehnke gegenüber der Presse. "Für Angela Roy ist es wichtig, überschaubare und vor allem kontrollierte Hilfe leisten zu können. Genau das findet sie in unserem Verein, der keinen Cent für Verwaltungskosten ausgibt", erklärt der Pressesprecher.
Angela Roy wird nach einem Augengespräch in Hamburg künftig zunächst als Fürsprecherin für die Kinderhilfe Kenia aktiv sein und sich umfassend über alle Aktivitäten informieren. Dazu gehört auch ein Besuch im Mudzini Kwetu Centre in Kikambala/Kilifi am Indischen Ozean bei den rund 60 Mädchen, die von Rotenburg aus mit Nahrung und Bildung versorgt werden. Regina Hartje-Specht, stellvertretende Vorsitzende der Kinderhilfe, hat die überaus sympathische Schauspielerin ausführlich über den momentanen Stand der Dinge, aber auch über die Zukunftspläne des Heimes in Kenia informiert. Die Chancen, Angela Roy als Botschafterin zu bekommen, stehen also sehr gut und Gehnke hält den Kontakt, informiert über die Fortschritte in Afrika in unregelmäßigen Abständen.
Angela Roy, die einer Artistenfamilie entstammt, machte in Hamburg ihr Abitur und studierte Ballett, Gesang und Choreografie. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie an der Royal Academy of Dramatic Art in London. Ihre Fernsehkarriere begann sie mit Rollen in den Serien "Zwei Brüder" und "Aus heiterem Himmel". Von November 2006 bis Oktober 2007 konnte die Roy in der Telenovela "Rote Rosen" in einer Hauptrolle ihr Können zeigen. Es folgten Einsätze bei Rosamunde Pilcher und Inga Lindström. Mit den Filmen "Alles Chefsache" oder "Harry nervt" sorgte sie in diesem Jahr für viele neue Fans und einem noch größeren Bekanntheitsgrad.

Angela Roy

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! (Erich Kästner)
Kinderhilfe-Kenia zeigt uns, wie mit persönlichem Einsatz aus der Idee zu helfen ein reales Projekt entstehen kann. Mittlerweile 60 Waisenkinder haben ein Zuhause gefunden, erhalten eine Schulausbildung, werden gefördert, erhalten Zuwendung und sind medizinisch versorgt. Das ist großartig! Ich kenne die Verhältnisse in Kenia und man kann das Glück für diese Kinder gar nicht hoch genug schätzen. Wenn ich in die leuchtenden Augen der Organisatoren schaue während sie mir von ihrem Projekt berichten, bin ich überzeugt, dass jeder Cent bei den Kindern ankommt und mit Liebe und Verstand eingesetzt wird. Lassen Sie uns gemeinsam Kinderhilfe-Kenia unterstützen! Helfen Sie mit, den Kindern dauerhaft eine Perspektive zu geben in ein selbstbestimmtes Leben.

Ich bin dabei !
Angela Roy
[www.angelaroy.de]